Über uns

Bilder

Termine

Impressum

Intern

Gästebuch

Chat

Kontakt

 

| Impressum | Kontakt | Gästebuch |Aktuelles |  

 

Aktuelles aus dem Ticker

Heiße Stabübergabe

Als heißes Unterfangen stellte sich das große Jahreskonzert heraus, denn das Thermometer zeigte 32 Grad im Schatten, als Paukenschläge den Eröffnungstitel „Conquest of Paradise“ ankündigten, der an die Entdeckung Amerikas erinnerte. Der Nordhälfte des Kontinents war das Motto des Konzerts gewidmet.

Trotz der sommerlichen Hitze wollten zahlreiche Besucher erleben, was der Mai Neues gebracht hatte: eine neue Moderatorin und einen neuen Dirigenten. Und sie wurden nicht enttäuscht. Mit freundlicher Mine führte Martina Bialas im lockeren Erzählton sicher durchs Programm. Zu jedem Titel oder dessen Komponisten fand sie erklärende Worte, forderte das Publikum zum Mitmachen auf und ließ beide Dirigenten am Mikrofon zu Wort kommen.

Der „alte“ Dirigent Marcus Matuszewski gab nach zwanzig erfolgreichen Jahren die Orchesterleitung an seinen Nachfolger Tobias Dalhof ab. Vorher gestaltete er mit den Akkordeonisten den ersten Teil des Konzertes und führte musikalisch quer durch das Land vom Wilden Westen Old Shatterhands mit dem „Chattanooga Choo Choo“ nach New York zu Frank Sinatra und kehrte abschließend „At the Woodside“ ein. Mit einer freundschaftlichen Umarmung bedankte sich Tobias Dalhof für die Übergabe des Dirigentenstabs und beendete die letzten Takte der ersten Konzerthälfte.

AoRe Amerika

Natürlich ließ das Orchester seinen langjährigen musikalischen Leiter nicht gehen, ohne seine Leistungen zu würdigen. Zu leiser Hintergrundmusik zählte Michael Ehrlich die Proben, Konzerte, Musikwettstreite, Platzierungen und Pokale der zwanzig Jahre mit Marcus Matuszewki auf, ließ Anekdoten aus der Zusammenarbeit einfließen, ein Abschiedsgeschenk überreichen und griff das Thema der Musikuntermalung auf: „Thank You For The Music“.

Sehr humorvoll empfing das Orchester seinen „Neuen“: als er seinen Taktstock zu „Die große Seefahrt 1492“ hob, hörte er „Eine Seefahrt, die ist lustig“ und wurde mit einem „Herzlich willkommen, Tobi“ begrüßt. Danach erst durfte das konzertante Stück beginnen. Als Ergänzung zu den Film- und Schlagertiteln der ersten Hälfte hatte Tobias Dalhof neben der „Forrest Gump Suite“ noch Tanzmusik und Themenvariationen ins Programm eingebaut und damit das Konzert abgerundet. Bei einer der Zugaben bewies er am Akkordeon im Duett mit Marcus Matuszewski am Saxophon sein musikalisches Können.

Das Publikum dankte stehend mit langanhaltendem Applaus für ein Konzert, das keine Wünsche offen ließ.

Einen persönlichen Eindruck können Sie sich durch die Fotos verschaffen. Was die Presse zu dem gelungenen Konzert sagt, lesen Sie im Pressespiegel.

Ozapft is

Im ausverkauften Fritz-Husemann Haus ludt das Akkordeon-Orchester Recklinghausen e. V. zum zweiten Mal zum Oktoberfest ein.

Im liebevoll geschmückten Saal begrüßte das stilvoll in Dirndl und Lederhosen verkleidete Orchester mit Dirigent Marcus Matuszewski das Publikum gleich zu Anfang mit fetziger Musik und stellte sofort klar, dass hier nicht einfach nur ein normales Konzert sondern eine mit Leberkäs, Brezel und Bier garnierte Party stattfindet!

AoRe Oktoberfest


Ob Hofbräuhausmusik, Czardas, südamerikanische Rhythmen oder Walzer... Für jeden Geschmack war etwas dabei. Dabei wurden die Stimmbänder der Gäste bei vielen Liedern ebenso gefordert, wie die Lachmuskeln, als Matuszewski bewußt falsch den „Königsjodler“ intonierte. Einer der Höhepunkte war zweifellos das Bühnendebüt des 7-jährigen Max Ehrlich am Schlagzeug, der zusammen mit seiner Mutter das „Schützenliesel-Lied“ vorspielte. Nach rund 2,5 Stunden Oktoberfest waren sich alle einig: Nächstes Jahr wieder!

Wir haben den Pokal!

Prag Pokal

Foto: v.l.n.r.: Matthias Brands (mit Pokal aus Bleikristall), Oliver Kruck (Bass, Elektronium, Schlagwerk), Kerstin Ehrlich (Orchestermeisterin), Marcus Matuszewski (Dirigent und Komponist)

Einen großartigen Erfolg konnten die Akkordeonisten aus Wuppertal und Recklinghausen im Ausland verbuchen. Bei den 6. Prager Harmonikatagen überzeugte die eigens für diesen Wettbewerb gegründete Orchestergemeinschaft nicht nur das Publikum sondern auch die hochkarätig besetzte Jury. Die vom Dirigenten Marcus Matuszewski komponierte Reviersinfonie , die beim Akkordeon Weltfestival in Innsbruck noch wenig Anklang bei der dortigen Jury fand wurde von Ladislav Horak und seinen Kollegen mit 47 von 50 möglichen Punkten bewertet (hier die Bewertung).

Mit diesem Ergebnis gewann die Orchestergemeinschaft nicht nur den ersten Preis der Kategorie, sondern wurde damit auch Festivalsieger. Da keiner der Orchesterspieler nach dem Misserfolg und Frust in Österreich nun mit diesem Erfolg gerechnet hatte, war die Freude umso größer, den Gewinnerpokal aus Kristallglas entgegennehmen zu dürfen. Bei der anschließend stattfindenden Sektrunde waren sich alle einig: Jederzeit wieder!

Wer neugierig auf die Reviersymphonie geworden ist, kann diese jetzt auch anhören.

Der Pott kocht...

... hieß es am Jahreshauptkonzert im Fritz-Husemann-Haus. Passend zu dem Motto wurde als Workshop die Reviersymphonie, die unter der Feder des Dirigigenten Marcus Matuszewski entstanden ist, in Deutschland uraufgeführt.

Um die Vielschichtigkeit dieses Wertungsstückes dem Publikum näher zu bringen, wurden zunächst die einzelnen Passagen musikalisch und multimedial nahe gebracht. Anschließend fand dann die eigentlich Aufführung des 4sätzigen Werkes statt. Für alle Interessierten gibt es hier noch einmal eine Beschreibung der Sätze vom Komponisten.

Die weiteren Werke beschäftigten sich dann mit der Musik aus aller Herren Länder, bevor alle Aktive John Miles Music was my first love in einem großen Finale aufführten.

Selbst nach der Zugabe Eloise war das Publikum nicht zu halten, so dass John Miles Music erneut gespielt werden musste. Einen Bericht der Recklinghäuser-Zeitung finden Sie hier.

Eine Ära geht zu Ende

Nach mehr als 20 Jahren aktiver Vorstandsarbeit hat der erste Vorsitzende Knut Milius aus privaten Gründen seinen Vorstandsposten an Arno Maaß abgegeben. Unterstützt von Silke Matuszewski (2. Vorsitzende), Frank Raub (Kassierer) und Anne Horn-Beckmann wird er künftig die Geschicke des Vereins lenken.

Vorstand

Aktiv werden und mitspielen?

Sie haben selbst einmal Akkordeon gespielt und wollen das wieder praktizieren? Oder Ihre Kinder haben am Akkordeon spielen Freude gefunden und wollen mit gleichaltigen musizieren?

Dann kommen Sie zu uns! Hier finden Sie nähere Infos...

O'zapft is

hiess das Motto von unserem diesjährigen Oktoberfest. In der ausverkauften grünen Insel haben wir entsprechende Musik zum Besten gegeben, während die Besucher bei Schweinshaxen, Sauerkraut und einer Maß Bier geschlemmt haben.

Zwischen dem Dirigat hat Marcus Matuszewski in gewohnt lockerer Art durch das Programm geführt und die Zuhörer zum Schunkeln und Anstoßen animiert.

Auch das Jugendorchester gab ein entsprechendes Stelldichein vor dem Publikum.

Unser Universal-Musiker Oliver Kruck hat das Akkordeon gegen ein Xylophon eingetauscht und die Zuhörer bei Zirkus Renz mit seiner Einlage überrascht.

Zusammenfassend kann man sagen, dass bestimmt nicht unser letztes Oktoberfest gewesen ist.

MUSICALischer Tastenzauber

war das Motto des Jahreshauptkonzert 2011. Vor ausverkauften Haus begrüßte der stellvertretende Bürgermeister Ferdinand Zerbs die Zuschauer. Mit den Worten, dass sich das Orchester sich dieses Mal alleine schon mit der Bühnendekoration selbst übertroffen habe war er voll des Lobes.

Zu Beginn füllte sich die Bühne mit dem Nachwuchsorchester unter der Leitung von Ralf Kruck und vielen kleinen grünen Tabalugakindern von der Grundschule an der Rombergstraße.

Tabaluga

Im Anschluss übernahm das 1. Akkordeonorchester das musikalische Zepter und startete die rasante Fahrt mit dem „Starlight Express“. Bei den folgenden Darbietungen wurde das Orchester von den tollen Stimmen und der schauspielerischen Leistung des Wuppertaler „Showboat“ Chors unterstützt. Einen Presseartikel mit weiteren Infos über das Programm finden Sie hier

Phantom der Oper

Darf ich bitten?

hieß es bei dem Jahreshauptkonzert von 2009 des Akkordeon-Orchesters. Vor ausverkauftem Haus ging alles um das Thema Tanz. Bei einem ersten Bühnenauftritt konnte auch das Nachwuchsorchester ihr Können zeigen. Durch tänzerische Unterstützung der Tanzsport-Gemeinschaft VTG Grün-Gold wurden zwei unterhaltsame Stunden dargeboten. Näheres ist dem Presseartikel zu entnehmen.

Neue Ära angebrochen

Bei einer ersten Startup-Probe am 25.04.09 fanden sich 10 Nachwuchsspieler im Alter von 8 bis 12 Jahren ein, um gemeinsam zu musizieren. Die jungen Akkordeonspieler waren mit Begeisterung dabei, als der Dirigent Marcus Matuszewski zum ersten Mal den Taktstock hob.

Die erste offizielle Probe startet am Freitag, 08.05.2009 von 19:00 – 20:00 Uhr im Pfarrheim St. Joseph (Grullbadstr. 94a, RE-Süd) und ab dann immer Freitags zur gleichen Zeit. Details über diese Probe und die gesteckten Ziele finden Sie in unserem Presseartikel.

Weitere Interessenten brauchen keine Sorge zu haben, dem Akkordeonspiel nicht folgen zu können: Egal ob "ganz frisch dabei" oder ob bereits erste Erfahrungen im Orchesterspiel vorhanden sind, werden diese durch abgestufte Schwierigkeitsgrade in den Noten in das Orchester integriert.

Frühjahrskonzert

Am 03.05.2009 hat das Akkordeon-Orchester den Männergesangsverein Essen-Schonnebeck bei dessen alljährlichen Frühjahrskonzert unterstützt. Bei herrlichem Wetter fand das ausverkaufte Konzert im großen Saal des evangelischen Gemeindehauses in Essen-Schonnebeck statt.

Erst nach gemeinsamer Zugabe wurden die Aktiven von den Zuschauern von der Bühne entlassen.

Natürlich dürfen auch einige Fotos in unserer Bildergallerie nicht fehlen!

Vorstand im Amt bestätigt

Bei der Jahreshauptversammlung am 30.01.2009 wurde der alte Vorstand im Amt bestätigt. Dank der sehr guten Vorbereitung konnte dieser auch bereits eine vollständige Jahresplanung präsentieren.

Nach dem großen Erfolg des Mottokonzerts zum Thema Zirkus Zirkus wird für das diesjährige Jahreshauptkonzert am 04.10.2009 auch wieder ein Motto gesucht. Erste Vorschläge wurden schon gleich gesammelt.

Als weiteres Ziel steht das 10. World Music Festival in Innsbruck im Jahr 2010 auf unserer Agenda. In diesem Jahr wird schon frühzeitig ein Wertungsstück ausgewählt, das natürlich bereits auf dem Jahreshauptkonzert zum Besten gegeben wird. Dank dieser Vorbereitung wird auch 2010 wieder ein Platz in den oberen Rängen möglich sein!

Haben Sie noch ein Akkordeon in der Ecke stehen, dass Sie gerne mal wieder zum Klingen bringen wollen? Nichts leichter als das: Einfach diese Infos ansehen und uns bei einer der nächsten Proben aufsuchen!

Jahreshauptkonzert Zirkus Zirkus

Das Jahreshauptkonzert unter dem Motto Zirkus Zirkus (Plakat s. hier) war ein voller Erfolg und fand bei ausverkauftem Bürgerhaus Süd statt. In den Bildern können Sie sich selbst einen Eindruck verschaffen.

 

Die Vorankündigung in der Presse finden Sie hier, die Pressemitteilung können Sie sich ebenfalls ansehen.

Orchestergaleere paddelt nach vorne

Auch dieses Jahr verbrachte der Verein das Sommerfest am Kanal in Datteln. Unter tatkräftiger Unterstützung durch passive Mitglieder tauschten die Akkordeonisten ihre Instrumente gegen Paddel ein und nahmen beim diesjährigen Kanu-Fun-Wochenende des KEL-Datteln teil.

Beim Drachenbootrennen wurde viel Taktgefühl bewiesen, so dass die Orchestergaleere immer wieder vordere Plätze einnahm. Durch gute Vorläufe konnte eine Teilnahme des B-Finales erreicht werden, wodurch ein 7. Platz erkämpft wurde. Weitere Bilder finden Sie hier.

Akkordeonkonzert Akkordeon trifft Kohle

Unter dem Motto Akkordeon trifft Kohle fand am 5.4.08 ein Konzert unter Mitwirkung der Akkordeon-Musikgruppe Schöningen e.V. statt. Als außergewöhnlicher Veranstaltungsort diente das Fördermaschinenhaus in Recklinghausen Hochlarmark. Dem Pressebericht können Sie weitere Informationen entnehmen. Bilder von dem Konzert können Sie hier einsehen.

Sommerfest Akkordeonorchester

Beim diesjährigen Sommerfest hat das Akkordeon-Orchester als Orchestergalere bei dem Drachenbootrennen des KEL Datteln teilgenommen. Die Bilder können Sie hier einsehen.

World Music Festival in Innsbruck

Das Akkordeon-Orchester kommt vom 9. World Music Festival mit ausgezeichneter Leistung aus Innsbruck zurück.

Details können dem Pressebericht entnommen werden.

 

Probewochenende 2007

Bei einem Probewochenende hat sich das Orchester für die Teilnahme am 9. Internationalen World Music Festivals 2007 vom 17. bis 20. Mai in Innsbruck vorbereitet.

Mit vereinten Kräften wurde über zwei Tage in der Jugendherberge "Cappenberger See" in Lünen geprobt.

60. Geburtstag von Jochen Welt

Natürlich liess sich das Akkordeon Orchester nicht nehmen, zum 60. Geburtstag bei einem Empfang als geladene Gäste ein Ständchen für den Landrat zu bringen.

Als Welt-Premiere durfte Jochen Welt selbst einmal zum Dirigentenstab greifen und den Auftritt mit dem bekannten Harmonika-Gruss einleiten.

Hirschfest in Schmalkalden

Im Herbst 2006 folgte das Akkordeon Orchester Recklinghausen e.V. einer Einladung der Partnerstadt Schmalkalden.

Berlin
Den Bericht über die Bildungsfahrt nach Berlin können Sie hier nachlesen.

Beim 8. Internationalen Musikfestival in Innsbruck wurde die Bestnote Hervorragend mit Pokal erzielt

 
   

© 2017 by Hoffmeister Ing.-Büro   •   webmaster@Hoffing.de